Palmölplantage auf Sumatra Bildquelle: globalfilm

Die Bio­sprit-Lüge: Vor­trag in der Glo­bale

Palmöl ist das meist­ver­wen­dete Pflan­zenöl der Welt. Jähr­lich ver­brau­chen wir 60 Mil­lio­nen Ton­nen Palmöl, die z.B. in Süßig­kei­ten, Mar­ga­rine, Ker­zen, Kos­me­tik, Putz- und Wasch­mit­teln ent­hal­ten sind. Ein Groß­teil lan­det seit eini­gen Jah­ren zudem in unse­rem Tank. 

Denn um die Abhän­gig­keit vom Erdöl zu ver­rin­gern, wird den Kraft­stof­fen der EU inzwi­schen Pflan­zenöl bei­ge­mischt. Dank euro­päi­scher Sub­ven­tio­nen ent­ste­hen auf diese Weise im indo­ne­si­schen Regen­wald rie­sige Palm­öl­plan­ta­gen, die die tra­di­tio­nel­len Struk­tu­ren und Lebens­grund­la­gen der Men­schen vor Ort zer­stö­ren.

Von Palm­öl­plan­ta­gen und Nach­hal­tig­keits­ver­spre­chen

Von den gigan­ti­schen Gewin­nen die mit Bio­sprit erzielt wer­den, haben die Men­schen in Indo­ne­sien jedoch nichts. Euro­päi­sche Kon­zerne bes­sern hin­ge­gen nicht nur ihren Ein­nah­men son­dern auch ihr Image als nach­hal­tige Unter­neh­men auf. Inge Alt­mei­ers Film „Die Bio­sprit-Lüge“ zeigt erschre­ckende Bei­spiele und beleuch­tet die schwer­wie­gen­den Fol­gen unse­rer Agro­s­prit­po­li­tik.

Im Rah­men der Film­reihe „Glo­bale in Halle“ zeigt die Hein­rich-Böll-Stif­tung Sach­sen-Anhalt die­sen lehr­rei­chen Film. Anschlie­ßend fin­det ein Film­ge­spräch mit der Indo­ne­si­en­ex­per­tin Mari­anne Klute statt. Sie spricht über die aktu­elle Situa­tion in Indo­ne­sien und über die Frage, ob das neue Sie­gel für nach­hal­ti­ges Palmöl hält, was es ver­spricht.

Wann und wo:
Mon­tag, 09. Februar 2015
20:00 Uhr
Luchs.Kino am Zoo
See­be­ner Straße 172, Halle

Bild: Glo­bal­film

Kommentar verfassen

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.