Aus­stel­lung "HAUSGEISTER - Künst­ler sam­meln Kunst " noch bis Sonn­tag in Naum­burg

Künstler/innen pro­du­zie­ren nicht nur selbst Wer­ke, sie besit­zen, sam­meln, bewah­ren Wer­ke ande­rer Künst­ler. Die Aka­de­mie der Küns­te Sach­sen-Anhalt ver­sam­melt Künst­ler und der Kunst nahe ste­hen­de Per­so­nen im gemein­sa­men Inter­es­se an zeit­ge­nös­si­scher Kunst. Alle besit­zen ihre eige­nen „Haus­geis­ter“. Mit der Gabe die­ser Arbei­ten in die Aus­stel­lung wird eine wie auch immer begrün­de­te Wert­schät­zung öffent­lich gemacht.

Sam­meln Künst­ler ander(e)s?

Sofort stel­len sich Fra­gen: Sam­meln Künst­ler anders? War­um will man über­haupt man­ches dau­er­haft in pri­va­ter Umge­bung um sich haben? Wel­che ver­schie­de­nen Wege der Inbe­sitz­nah­me gibt es zu erzäh­len? Wor­auf grün­det sich die beson­de­re Wert­schät­zung?

"Die Aus­stel­lung ist Expe­ri­ment und Ver­suchs­an­ord­nung.(..) Die Lis­te unse­rer Fra­gen ist lang" heißt es im Pres­se­text zur Schau. "Wo fin­den sich bei aller Ver­schie­den­heit Gemein­sa­mes? Wer­den in den Reso­nan­zen Mus­ter, Stra­te­gi­en, Vor­lie­ben, Sehn­süch­te sicht­bar? Im Zusam­men­hang der Ein­zel­ar­bei­ten, ihrem eige­nen Dia­log in der Aus­stel­lung hof­fen wir auf Ein­sich­ten, und dar­über hin­aus auf eine in ihren Ein­zel­wer­ken inter­es­san­te Schau, einen inti­men Blick in nicht Öffent­li­ches, eine 'Live-Über­tra­gung aus dem krea­ti­ven Maschi­nen­raum' – und ein Bekennt­nis zum Sam­meln und Besit­zen von Kunst."

20 Mit­glie­der der Aka­de­mie der Küns­te Sach­sen-Anhalt geben im Markt­schlöss­chen Naum­burg Ein­blick in ihre pri­va­ten Samm­lun­gen. Zu sehen sind u.a. Wer­ke von Aaron Ben Ari­eh, Albert Ebert, Bär­bel Boh­ley, Bertram Kober, Bru­no Raetsch, Clau­dia Röß­ger, Fidschi Fischer, Fran­cois Morel­let, Fritz Mül­ler, Gud­run von Mal­tzan, Hans Aichin­ger, Karl Georg Hirsch, Mark Jeker, Neo Rauch, Olaf Wege­witz, Otto Möh­wald, Sig­hard Gil­le, Silas Mücke, Sti­jn Bas­tia­nen, Prof. Kai Sudek, Robert Wil­son, Tela San­tos, Tosio Koji­ma, Unbe­kann­ter, Ulf Amin­de, Uwe Büch­ler, Wer­ner Stöt­zer, Wil­li Unge­rechts

Aus­stel­lung noch bis 21. Okto­ber 2018

Gale­rie im Schlöss­chen
Markt 6
06618 Naum­burg (Saa­le)

Stadt­mu­se­um Naum­burg in Koope­ra­ti­on mit der Aka­de­mie der Küns­te Sach­sen-Anhalt
www.museumnaumburg.de

Kommentar verfassen