Westwerk in Leipzig

Inves­to­re­n­alarm in Leip­zig: West­werk vor dem Aus?

Das West­werk in Leip­zig-Plag­witz gilt als Magnet und Zen­trum für die krea­ti­ve und sozi­al ver­ant­wor­tungs­vol­le Com­mu­ni­ty. Nun schla­gen die Pro­jekt­ver­ant­wort­li­chen des selbst­ver­wal­te­ten Kul­tur­zen­trums Alarm, denn die Gesetz­mä­ßig­kei­ten der Gen­tri­fi­zie­rung machen auch um den hip­pen Leip­zi­ger Süd­wes­ten kei­nen Bogen.  Nach­dem der pri­va­te Eigen­tü­mer des Gelän­dess bereits die Neben­kos­ten stark erhöh­te, hagelt es jetzt die ers­ten Kün­di­gun­gen, und zwar gleich eta­gen­wei­se.

Shop­ping und Bil­lard statt Kunst und Kul­tur

Anstatt  der nicht kom­mer­zi­ell aus­ge­rich­te­ten Kul­tur- und Kunst­räu­me sol­len ein Super­markt und ein Bil­li­ard­club ein­zie­hen und Gewinn für die Eig­ner abwer­fen. Ein mobi­ler Bau­wa­gen-Spät­ver­kauf soll einem Park­haus wei­chen. Der Hacker­space Sub­Lab und wei­te­re Nut­zer­kol­lek­ti­ve ban­gen bereits um ihre Räum­lich­kei­ten.

"Die Umnut­zung des West­werks von einem ein­zig­ar­ti­gen Kul­tur­raum zu einem schnö­den Kom­merz­zen­trum, ist Teil der besorg­nis­er­re­gen­den Ent­wick­lung in Plag­witz & Lin­denau: Die Woh­nungs­prei­se explo­die­ren und die­je­ni­gen die einst den Mythos Hype­zig erschaf­fen haben, kön­nen sich nun die Wohn- und Arbeits­räu­me nicht mehr leis­ten.", heißt es in einem Auf­ruf des Zen­trums. "Wir, Bewohner*innen des Leip­zi­ger Wes­tens und Nutzer*innen des West­werks ver­ste­hen das als einen Angriff auf einen wich­ti­gen Ort unse­res kul­tu­rel­len Lebens. Wir weh­ren uns gegen  den zuneh­men­den Aus­ver­kauf unse­rer Frei­räu­me und des Kiezes. Des­halb orga­ni­sie­ren wir uns jetzt und leis­ten Wider­stand!", so die Initiator*innen wei­ter.

Wider­stand for­miert sich

Am 5. Febru­ar fin­det ein Vor­trag mit anschlie­ßen­der Dis­kus­si­on zur Lage und Zukunft des Stand­or­tes statt. Eine Demons­tra­ti­on ist für den 11. Febru­ar ange­setzt.

Alle Infos zum Pro­test unterwestenwehrtsich.noblogs.org/aufruf/

 

Kommentar verfassen