"Wir sind die Urhe­ber" - Tau­sen­de in Mag­de­burg und Leip­zig gegen Arti­kel 13 auf der Stra­ße

Meh­re­re tau­send vor­wie­gend jun­ge Men­schen demons­trier­ten am  23. März in Mag­de­burg und Leip­zig gegen die EU-Urhe­ber­rechts­re­form und für ein Frei­es Inter­net ohne Fil­ter­zwang. Mobi­li­siert hat­te ein euro­pa­wei­tes Bünd­nis loka­ler Akti­ons­grup­pen, um kurz vor der Abstim­mung im EU-Par­la­ment am 26. März ein deut­li­ches und lau­tes Zei­chen zu set­zen- offen­bar mit Erfolg.

Denn wie in Medi­en­be­rich­ten zu lesen war, ist die Mehr­heit im euro­päi­schen Par­la­ment für die Reform kei­nes­wegs mehr sicher. Schon die geschei­ter­te vor­ge­zo­ge­ne Abstim­mung deu­te­te dar­auf hin.
Nun äußer­te der kon­ser­va­ti­ve Abge­ord­ne­te Elmar Brok gegen­über DPA, dass er sich sor­ge, die Abstim­mung und damit vor­erst auch die Reform kön­ne im Par­la­ment schei­tern. Für den brei­ten Pro­test wäre das ein deut­li­cher Sieg.

"Wir sind nicht hier um gegen die Rech­te der Urhe­ber zu demons­trie­ren", stell­te ein jun­ger Auf­takt­red­ner unter star­kem Jubel auf dem Leip­zi­ger Markt klar. "Denn wir sind sel­ber Urhe­ber."
Der Pro­test rich­te sich gegen Fil­ter und Zwän­ge, die zu Unfrei­heit und Zen­sur füh­ren wür­den.

Wäh­rend in Mag­de­burg 2.000 Men­schen zusam­men­ka­men, um in Sprech­chö­ren "Stoppt die Zen­sur" oder "Nie mehr CDU"zu skan­die­ren, waren es in Leip­zig dop­pelt so vie­le Demons­tran­ten. In Ber­lin demons­trier­ten 10.000 vor dem Bran­den­bur­ger Tor. In Mün­chen kamen min­des­tens 40.000 Men­schen, um gegen die Plä­ne der EU-Reform zu demons­trie­ren.

 

2 Kommentare zu “"Wir sind die Urhe­ber" - Tau­sen­de in Mag­de­burg und Leip­zig gegen Arti­kel 13 auf der Stra­ße

Kommentar verfassen