Respek­t³ – Aner­ken­nen statt Aus­gren­zen! aktua­li­siert am 24.02.14

Bil­dungs­wo­che 2014 in Hal­le (Saa­le)! Im März fin­det die drit­te Bil­dungs­wo­che der AG „Akti­on Laden­schluss“ in Hal­le (Saa­le) statt. Etwas Beson­de­res ist es schon, schließ­lich befas­sen wir uns seit 2009 mit der Schlie­ßung des Thor-Stei­nar-Ladens „Ose­berg“ in der obe­ren Leip­zi­ger Stra­ße. Gegrün­det hat sich die Initia­ti­ve im Bünd­nis „Hal­le-gegen-Rechts – Bünd­nis für Zivil­cou­ra­ge“, um sich mit dem Neo­na­zila­bel Thor Stei­nar aus­ein­an­der zu set­zen, Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger dar­über zu infor­mie­ren und zu pro­tes­tie­ren. Wir orga­ni­sier­ten Aktio­nen wie einen Brunch unweit vom Laden, Kon­zer­te gegen Rechts und vie­le klei­ne Aktio­nen, zu denen Info­ma­te­ria­li­en ver­teilt wur­den.

Leicht hat­te es die Grup­pe nicht. Abge­se­hen vom immer wäh­ren­den Schat­ten diver­ser Thor-Stei­nar-Trä­ger war es schwer, in ver­schie­de­nen Spek­tren Fuß zu fas­sen. Öffent­li­chen Ver­tre­tern waren wir zu extrem, Unter­grün­di­gen zu lahm. So war es ein klei­ner Kampf um die Akzep­tanz in der Öffent­lich­keit und unter theo­re­tisch gleich geson­ne­nen Mit­men­schen. Aber was lan­ge währt, wird gut. Nach zwei anstren­gen­den Jah­ren wur­den sich die ver­blei­ben­den Akti­vis­tin­nen und Akti­vis­ten einig: Die Akti­on muss grö­ßer wer­den. Dank der Unter­stüt­zung befreun­de­ter Ver­ei­ne, Ein­zel­per­so­nen und Aktio­nen hat die AG nicht nur ein Kon­zert orga­ni­sie­ren kön­nen, son­dern gleich eine kom­plet­te Bil­dungs­wo­che wäh­rend der inter­na­tio­na­len Wochen gegen Ras­sis­mus.

Von einer mobi­len Biblio­thek bis hin zu Aus­stel­lun­gen konn­ten vie­le Ange­bo­te wäh­rend der Woche wahr­ge­nom­men wer­den. Sport­li­cher Höhe­punkt war der Spen­den­lauf der Hal­li­anz, in der die AG ein Team an den Start brin­gen konn­te. Statt­ge­fun­den hat die ers­te Bil­dungs­wo­che in einem Laden­lo­kal am obe­ren Bou­le­vard, unweit vom Ose­berg-Laden ent­fernt. Doch der ers­ten Woche soll­te eine zwei­te fol­gen. Die Öffent­lich­keits­ar­beit wur­de opti­miert, neben Fly­ern exis­tier­ten jetzt schon Pro­gramm­hef­te, wel­che durch die Bil­dungs­wo­che führ­ten. Sogar die Stadt Hal­le hat Inter­es­se gezeigt und der Ober­bür­ger­meis­ter hielt das Begrü­ßungs­wort!

Die nächs­te Bil­dungs­wo­che unter der Schirm­herr­schaft des Ober­bür­ger­meis­ters der Stadt Hal­le (Saa­le) Dr. Bernd Wie­gand fin­det vom 17.03.-23.03.2014 statt. Es sind alle Men­schen herz­lich dazu ein­ge­la­den!

Eure AG Akti­on Laden­schluss
halle-gegen-rechts.de

Nach­trag: Post­kult e.V. schreibt am 24.02.14; Bil­dungs­wo­che des Bünd­nis­ses “Hal­le gegen Rechts” – Abschluss im Stadt­hof
In der Woche vom 17. bis 22. März 2014 in Hal­le. In und um den “Respekt­Auf­La­den” in der Mar­tin­stra­ße 11, direkt am “obe­ren Bou­le­vard” (Leip­zi­ger Stra­ße). Aus­ge­rich­tet von “Hal­le gegen Rechts – Bünd­nis für Zivil­cou­ra­ge”, dem wir auch ange­hö­ren.

Alle wei­te­ren Infos sowie Hin­ter­grün­de fin­det ihr auf den Sei­ten des Bünd­nis­ses und auf dem Ver­an­stal­tungs­pla­kat unten.
Das Abschluss­kon­zert fin­det am 22.03.14 ab 19.00 bei uns im Stadt­hof Glau­cha statt.

Kommt zahl­reich und zeigt euch soli­da­risch für eine offe­ne, dis­kri­mi­nie­rungs­freie und selbst­be­stimm­te Gesell­schaft. Wir freu­en uns auf euch!

Kommentar verfassen