Film zur Kunst­ak­ti­on "Welt aus Ton" im 'BLECH'

100 Qua­drat­me­ter Raum, dazu die Wand­flä­chen und alle Schau­fens­ter zur Stadt. In der Mit­te eine Palet­te mit Model­lier­ton und schon konn­te es los­ge­hen. Eine Welt aus Ton durf­te ent­ste­hen, gestal­tet von hun­der­ten Hän­den. Die­se gehör­ten wahl­wei­se Kin­dern aus umlie­gen­den Schu­len, Rent­nern aus dem nahe­ge­le­ge­nen Pfle­ge­heim, Fami­li­en aus der Nach­bar­schaft oder ein­fach Pas­san­ten.

Seit Jah­res­be­ginn 2019 gibt es am Stein­tor wie­der eine selbst­or­ga­ni­sier­te Gale­rie für zeit­ge­nös­si­sche Jun­ge Kunst. Nach meh­re­ren Grup­pen­aus­stel­lun­gen, Kon­zer­ten und Aktio­nen lud der Betrei­ber­ver­ein im Herbst 2019 zu einem ers­ten par­ti­zi­pa­ti­ven Pro­jekt für alle ein.

Zen­tra­ler Gedan­ke dabei war, „Kunst als eine Pra­xis der Frei­heit zu ver­ste­hen und zu ver­mit­teln, unab­hän­gig von kom­mer­zi­el­len Belan­gen.“, so der Künst­ler Chris­toph Lied­ke, einer der Initia­to­ren und Ver­eins­mit­glied.

Der Pro­zess war ein Selbst­läu­fer, berich­tet Chris­toph Lied­ke. Die Teil­ha­ben­den waren auf sich gestellt, konn­ten bei Bedarf aber Hil­fe in Anspruch neh­men. Die meis­ten lie­ßen sich tat­säch­lich inspi­rie­ren von dem was „ein­fach so“ ent­stand. Am 3. Novem­ber prä­sen­tier­te das „BLECH“ das Ergeb­nis der Öffent­lich­keit: Eine rie­si­ge und phan­tas­tisch-plas­ti­sche Raum­in­stal­la­ti­on füll­te die Räum­lich­kei­ten, geschaf­fen von mehr als 500 Men­schen. Der 'Raum für Kunst Hal­le e.V.' dankt der Akti­on MENSCH für die För­de­rung und allen, die sich betei­ligt haben.

 

Der Film zur Akti­on "Welt aus Ton" ist nun fer­tig!

TRANSFORMATION DER FORMEN

ist ein expe­ri­men­tel­ler, sur­re­al, fast mär­chen­haft anmu­ten­der Kunst­film über Phä­no­me­ne der Plas­ti­zi­tät der Ton­er­de, die Trans­gres­si­on der For­men und die dar­aus sich ent­fal­ten­de Kraft von Ima­gi­na­ti­on und Pro­jek­ti­on.

Wäh­rend der Kunst­ak­ti­on "Welt aus Ton" im Herbst 2019 des Kunst­ver­ei­nes "Raum für Kunst Hal­le e.V." ent­stan­den mit Hil­fe zahl­rei­cher Schul­klas­sen, Kin­der und Erwach­se­ne unzäh­li­ge For­men aus Ton­er­de.

In über 5000 Ein­zel­fo­to­gra­fi­en und zahl­rei­chen Video­se­quen­zen ver­äu­ßert sich nun der dar­aus ent­stan­de­ne Ani­ma­ti­ons­film.

Auch die­ses Pro­jekt wur­de durch eine För­de­rung von Akti­on Mensch ermög­licht.

 

 

https://raumfuerkunsthalle.de

 

Kommentar verfassen