Roboterbiene bei der Bestäubung; Bild aus dem Film von Greenpeace

GLOBALE in Hal­le: Kurz­film­nacht

Zehn Jah­re gibt es die glo­ba­li­sie­rungs­kri­ti­sche Film­rei­he GLOBALE in Hal­le in Hal­le nun. Anstatt eines Ein­zel­films prä­sen­tier­ten die Ver­an­stal­ter Kurz­fil­me zu den The­men Fair­tra­de, Umwelt­schutz, Dis­kri­mi­nie­rung (Aus­län­der, Frau­en), Was­ser­pri­va­ti­sie­rung und zu wei­te­ren.

Ein wei­te­rer Chill­abend die­ses end­lo­sen, kli­ma­wan­del­ver­däch­ti­gen Som­mers. Vie­le, vor allem jun­ge Leu­te waren ins Som­mer­ki­no neben dem WUK (Werk­stät­ten und Kul­tur am Holz­platz) gekom­men. Die Koor­di­na­to­rin der Glo­ba­le in Hal­le, Nadia Braim, sag­te etwas zum Anlie­gen der GLOBALE in Hal­le, gab eine kur­ze Ein­füh­rung zur Kurz­film­nacht und lud die Film­part­ner des Abend ein, ihre Wahl­fil­me kurz zu prä­sen­tie­ren.

"Film ab – Mut an"

Film­part­ner Frie­den­kreis zeig­te Fil­me zum The­ma Dis­kri­mi­nie­rung in Hal­le (Film­pro­jekt „Film ab – Mut an“), die Film­hand­lun­gen stell­ten wirk­li­che Bege­ben­hei­ten nach. Zum Bei­spiel eine Stra­ßen­bahn­sze­ne, in der sich eine jun­ge Hal­len­se­rin die Nase zuhält, als sich ein jun­ger Immi­grant neben sie setzt.

Was kann ich tun?

Fair­tra­de war das nächs­te wich­ti­ge The­ma. Zum ein­schlä­gi­gen Film hielt die Lisa Stroh­feld von der  Koor­di­na­ti­on für kom­mu­na­le Ent­wick­lungs­po­li­tik der Stadt Hal­le eine kur­ze Ein­füh­rung. Den Begriff und sei­ne Bedeu­tung zu erklä­ren war nicht not­wen­dig, das über­nah­men die Fil­me. Aber Lisa Stroh­feld sag­te etwas dazu, wie die Stadt als Fair­tra­de­town (seit 2015, erneu­ert 2017) ver­hält. Die Bot­schaft der Fil­me: Hier kannst (und sollst) du als Kon­su­ment etwas für gerech­te­re Ver­tei­lung tun – drück dich nicht!

Schö­ne neue Welt: Robo­t­er­bie­nen

Die Jugend­grup­pe Green­peace Hal­le hat­te einen Film zum Schutz der Ant­ark­tis mit­ge­bracht, der aus den Zeich­nun­gen hun­der­ter Men­schen ent­stan­den war. Schließ­lich gab es noch einen Film zum The­ma Bie­nen: Die Welt ist wie­der heil und die Bie­nen sind wie­der da?! Nein, bei genaue­rem Hin­se­hen sind es Robo­t­er­bie­nen. Die gibt es tat­säch­lich schon: Walm­art hat 2018 ein Patent auf Robo­t­er­bie­nen ange­mel­det. Möch­ten wir in so einer Welt leben?

Eine gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung! Der nächs­te Film ist dann wie­der im „Hei­mat­ki­no“ der GLOBALE in Hal­le zu sehen: im Luchs­ki­no am Zoo. Das Pro­gramm fin­det sich auf der GLO­BA­LE-Web­site. Grup­pen oder auch Ein­zel­per­so­nen, die Film­vor­schlä­ge haben, kön­nen sich an Nadia Braim wen­den.

Kommentar verfassen